Jeden Menschen ernst nehmen

15.01.09 - Der Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour war am letzten Dienstag auf Einladung des Kreisverbandes und der Schwalmstädter Grünen im Hotel Rosengarten in Ziegenhain zu Gast. Der Vorsitzende der Schwalmstädter GRÜNEN, Andreas Eckert, erinnerte zu Beginn der Veranstaltung an den Überfall von Rechtsextremen auf ein Zeltlager der Jugendorganisation solid bei dem ein 13-jähriges Mädchen schwer verletzt wurde.  
Dies habe viele Menschen in der Region aufgerüttelt und bestürzt. Das Bedrohungspotential rechtsextremer Gruppen wie etwa der Freien Kräfte Schwalm-Eder sei deutlich unterschätzt worden. Er lobte die Arbeit des Schwalmstädter runden Tisches gegen Rechtsextremismus. Von dort sei  auch der Impuls ausgegangen, Aktionstage gegen Rechts unter dem Motto „Schwalmstadt bleibt bunt" zu organisieren.
„Sehr viele Bürgerinnen und Bürger haben sich an den Aktionstagen beteiligt, sich informiert und ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt", so Eckert.

Der GRÜNE Landtagskandidat Martin Häusling wies auf die Notwendigkeit hin, dem Rechtsextremismus dauerhaft und nachhaltig zu begegnen. Er forderte, insbesondere für die  Jugendarbeit und in den Schulen dafür die notwendigen personellen und finanziellen Voraussetzungen zu schaffen. „Wir müssen alles dafür tun, insbesondere die jüngeren Rechten wieder ins demokratische System zurück zu holen", erklärte Häusling.

Jeden Menschen ernst zu nehmen ist nach Ansicht des gebürtigen Iraners Omid Nouripour der Schlüssel gegen das Abtriften von Menschen in den Extremismus. „Wer immer wieder das Gefühl von Demütigung und Ablehnung erlebt, ist besonders gefährdet, durch andere radikalisiert zu werden." Es gelte deshalb das Zugehörigkeitsgefühl zu fördern und zu stärken. Dazu gehöre auch, insbesondere Kindern und Jugendlichen echte Demokratie erfahrbar und erlebbar zu machen.
Es gelte darüber hinaus die Grundrechte zu schützen. „Die Grundrechte sind nicht vom Himmel gefallen, sondern hart erkämpft worden". Diese würden durch die Rechtsextremisten bedroht. Es gelte deshalb für die Demokratie und die Grundrechte einzutreten und Zivilcourage zu zeigen.

 

zurück

URL:http://www.gruene-schwalm-eder.de/archiv/expand/106021/nc/1/dn/1/