Spinatnocken in Salbeibutter

Nocken:

  • 250 g    trockenes Weissbrot
  • 75 ml    heiße Milch
  • 500 g    Blattspinat
  • Salz
  • 2          Eier
  • Muskatnuss
  • 2 l        Gemüsebrühe



Salbeibutter:

  • 80g      Butter
  • 4-5               Salbeiblätter
  • Etwas würziger Käse (Parmesan)
  • Pfeffer



Das Brot mit heißer Milch übergießen und durchziehen lassen. Inzwischen Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen. In Salzwasser blanchieren, herausheben, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Danach gut ausdrücken und fein hacken. Spinat mit Eiern zum Brot geben und zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. Teigmasse mit Salz und Muskat würzen und mind. 30 Minuten ruhen lassen.

Die Brühe in einem Topf erhitzen. Aus der Teigmasse Nocken formen und in der leicht köchelnden Brühe garziehen lassen. Wenn sie hochsteigen, sind sie gar.


Für die Salbeibutter die Butter in einer weiten Pfanne erhitzen. Den Salbei und etwa 100ml der Gemüsebrühe zugeben und sämig einkochen. Nocken in der Salbeibutter schwenken und Parmesan darüber hobeln.

Eva Raabe

zurück

URL:http://www.gruene-schwalm-eder.de/gruene-rezepte/expand/319937/nc/1/dn/1/