30.08.2012

Guter Zustand für Bäche, Flüsse und Seen im Landkreis

Ein guter ökologischer Zustand für die Bäche, Flüsse und Seen soll nach der europäischen Wasserrahmenrichtlinie im ersten Berichtszeitraum bis zum Jahr 2015 erreicht werden. Für das Grundwasser gilt bis dahin einen guten chemischen und mengenmäßig ausreichenden Zustand zu erreichen. Dies gilt für die Mitgliedstaaten der EU, für die Bundesländer und für unseren Schwalm-Eder-Kreis. Seitens des Landes Hessen ist der Gütezustand der oberirdischen Gewässer und des Grundwassers ausführlich in einem Bewirtschaftungsplan beschrieben und die notwendigen Maßnahmen zur Behebung der Gütedefizite für die Zielerreichung des vorgenannten Umweltzieles klar beschrieben. Die Kommunen sind in der Regel die Gewässerunterhaltungspflichtigen und somit prioritär in der Pflicht, die Behebung der bestehenden Gütedefizite mit finanzieller Hilfe des Landes zu veranlassen.

Die GRÜNEN-Fraktion hat in der nächsten Sitzung des Kreistages einen Berichtsantrag gestellt, um zu erfahren, wie derzeit Gütezustand von Bächen, Flüsse, Seen, und Grundwasser in unserem Landkreis ist, welche Gütedefizite bestehen und wie diese fristgerecht behoben werden sollen. Dieser schriftliche Bericht soll anschließend im Ausschuss für Umwelt, Energie und ländlicher Raum beraten werden.

Hermann Häusling

Fraktionsvoristzender

zum Antrag: Berichtsantrag zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie zur Erreichung der Güteziele der oberirdischen Gewässer und des Grundwassers im Schwalm-Eder-Kreis



zurück

URL:http://www.gruene-schwalm-eder.de/kreistagsfraktion/presse/expand/418891/nc/1/dn/1/