Gentechnik, Bildungspolitik und Ländlicher Raum sind Wahlkampfthemen

04.07.07 - Die Grüne Jugend Hessen hat am Wochenende in Wetzlar einen neuen Landesvorstand gewählt. Als Vorsitzender bestätigt wurde Daniel May (26) aus Korbach (Landkreis Waldeck-Frankenberg). Zur Vorsitzenden wurde Elisabeth Amrein (24) aus der Wetterau gewählt, als Schatzmeister  Matthias Münz aus Limburg. Weitere Vorstandsmitglieder sind Kim Julie Cezanne aus Mörfelden (Groß Gerau), Cosima Speckhard aus Eschwege (Werra-Meißner), Engin Eroglu aus Ziegenhain (Schwalm-Eder) und Angela Dorn (Marburg).Elisabeth Amrein kündigte an, dass die Grüne Jugend Hessen zur Unterstützung der Grünen Partei eine eigenständige Kampagne zur Landtagswahl fahren werde. Dabei werde die Jugendorganisation die Themen Gentechnik und Bildung pointieren. "In allen Landesteilen versucht die Gen-Wirtschaft durch Aussaaten gentechnisch veränderter Pflanzen Fakten zu schaffen. Damit werden auch die Pflanzen der Landwirte, die bewusst auf Gentechnik verzichten, verseucht. Wir wollen aus Hessen endlich eine Gentechnikfreie Zone machen“, erklärte Amrein.
Daniel May fügte hinzu: "Der jüngste Vorschlag von Kultusministerin Wolff, den Kreationismus in den Biologieunterricht einfließen zu lassen, ist nach Unterrichtsgarantie Plus und Studiengebühren ein weiterer Tiefpunkt hessischer Bildungspolitik“.
Engin Eroglu betonte, dass er  sich weiter für die Entwicklung des Ländlichen Raums einsetzen wolle. "Dies ist ein hessisches Thema, welches nicht vernachlässigt werden darf. Für Jugendliche und junge Erwachsene müssen mehr Perspektiven geschaffen werden. Die Menschen in Hessen haben eine bessere Politik verdient, und wir werden unseren Teil dazu beitragen.“
 



zurück

URL:http://www.gruene-schwalm-eder.de/presse/expand/60371/nc/1/dn/1/